Hochgurgl: Fühlt sich nach Winter an

Bei der Anfahrt durch das Ötztal sinkt die Temperatur mit jedem Kilometer – während die Vorfreude auf den Skitag steigt. In Hochgurgl ist tiefster Winter, zumindest gefühlt. Denn nach dem Endlos-Sommer fühlen sich knackige Minustemperaturen gleich doppelt kalt an. Nur Schnee fehlt noch, abseits der Pisten ist das Gras gerade so angezuckert. Egal, die Sonne scheint, der Schnee knirscht – und alle Schneekanonen sind in Betrieb. Bei der obligatorischen Auftaktfahrt zum Wurmkogel sieht man, dass die Schneedecke mit jedem Meter  mächtiger wird – wegen der Schneekanonen und der ergiebigen Niederschläge von Ende Oktober, die hier oben ausschließlich als Schnee gefallen sind.

Und dann kommt der Skigenuss. Die Pisten morgens perfekt gewalzt und griffig, neben dem Skiweg, der die schwarze Direktabfahrt vom Wurmkogel umgeht, meterhohe Schneewände. Ein Traum, genauso wie am Schermer oder im Kirchenkar, wo seit diesem Winter die zweite Sektion der Kirchenkarbahn in Betrieb ging. Skifahrerisch eine nette Ergänzung – die ersteh haben hier schon ihre Lines durch den Tiefschnee abseits der neue Piste gezogen -, wobei hier wie auch im Bereich Wurmkogel noch nicht alle Pisten offen sind. Und die geöffneten natürlich noch nicht die vom Winter bekannte Breite besitzen. Doch das ist alles nur eine Frage der Zeit. Das Angebot ist für Ende November sehr gut, selbst die Talabfahrt ist bereits möglich. Natürlich sind unter der Woche noch wenig Skifahrer unterwegs, dennoch lassen die Pisten im Tagesverlauf deutlich nach. Da ist dann nichts mehr griffig, sondern nur noch unangenehm glatt – eine glatte Hauptspur in der Mitte und daneben der zusammengeschobene Schnee. Und hier und da zeigen sich auch kleine Steine, die man aber mit etwas Aufmerksamkeit gut umfahren kann. Bleibt nur die Frage nach dem Preis: Bis zum 21.12.2018 kostet der Skipass 51 Euro (inkl. Obergurgl, Hauptsaison 53 Euro), andererseits sollte man wissen, dass Einheimische nur 35 Euro zahlen – und samstags für spottbillige 25 Euro unterwegs sind.

Weitere Informationen unter www.obergurgl.com

Top Mountain Crosspoint: Schöne Einkehr und Talstation der Kirchenkarbahn.

 

Die neue Kirchenkarbahn.

 

Blick vom Wurmkogel auf das Skigebiet.

 

Abfahrt vom Wurmkogel.

 

Die Schermerbahn erschließt wunderschöne Hänge.

 

Feuer frei, alle Schneekanonen laufen.

 

#Schnee_und_mehr #schneeundmehr #snowandmore #Skiatlas #schneezeiten.de  #Hochgurgl #Obergurgl #Tirol

Schneezeiten gibt es auf Instagram https://www.instagram.com/schneezeiten/?hl=de und auf Facebook https://www.facebook.com/schneeundmehr/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.