Niederhorn im Berner Oberland: Über den Wolken

Interlaken liegt unter einer Wolkendecke. Manchmal scheint es, als würde sie reißen und ein kleines Fleckchen blauer Himmel wird sichtbar oder eine schneebedeckte Bergflanke. „Oben ist es bestimmt schön“ ist sich Romina Brugger von Interlaken Tourismus sicher. Also am Bahnhof in den Bus 101 gestiegen und hinaus in Richtung Beatenberg. Gleich hinter dem Ort schlängelt sich die Straße in Serpentinen hinauf. Vorbei an hübschen Holzhäusern und bizarr vom Nebel eingehüllten Bäumen geht es zur Niederhornbahn, deren Gondeln kurz vor der Mittelstation die Wolken durchbrechen. Tiefblau ist der Himmel, gleißend das Licht und spektakulär der Blick auf das berühmte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau und all die weniger prominenten Gipfel, die es flankieren. In der warmen Mittagssonne des stylischen Berghauses Niederhorn, in dessen Panoramascheiben sich die Berge spiegeln, schmecken Bratwurst und Rösti.

Gestärkt geht’s zur Bergstation zum Schlitten holen und die paar Meter hinauf zum Start der Rodelbahn. Auch hier ist die Aussicht gewaltig und es lohnt sich, den Blick von der breiten und gut gepflegten Spur zu heben. So macht Schlitteln Spaß: Eine schön kompakte Schneebahn, kein Eis, mal etwas rasantere Passagen, mal flaches Gelände zum schauen und genießen. Auf den freien Flächen glitzert der Schnee. Im Wald sind die Äste noch vom Frost überzogen. Mal sieht man aufs gemütliche Skigebiet mit wenig frequentierten Sonnenhängen zwischen Wald und Alphütten.

In der Mittelstation ist Schluss, weil am Ende der Bahn der Schnee knapp wird. Das Bedauern hält sich in Grenzen, weil von drunten ohnehin die Wolken herauf wabern. Wer mag, lässt sich wieder hinauf schaukeln. Wem es reicht, der nimmt die Bahn hinunter zur Talstation, die inzwischen unter den Wolken und hoch über dem glitzernden Thunersee liegt.

 

www.niederhorn.ch

www.interlaken.ch

www.myswitzerland.com

 

Familien zahlen nur für ein Kind Liftticket und Schlittenmiete.

Interlaken Tourismus bietet Schlittelplausch-Kombitickets für Bus, Bergbahn, Schlittenverleih und  einen Snack am Berg. Freitag und Samstag wird Sternenschlitteln angeboten; wahlweise mit oder ohne Einkehr zum Fondue.

Eine Anreise-Alternative führt mit dem Schiff auf dem Thunersee in die Beatenbucht und von dort mit der Standseilbahn nach oben.

 

 

#Schnee_und_mehr #schneeundmehr #snowandmore #Skiatlas #schneezeiten.de #niederhorn #interlaken

Schneezeiten gibt es auf Instagram https://www.instagram.com/schneezeiten/?hl=de und auf Facebook https://www.facebook.com/schneeundmehr/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.